Altes Rathaus Göttingen

Warum dieser Blog?

In den letzten Jahrzehnten hat sich unsere Lebenserwartung um fast dreißig Jahre erhöht. Dieser Zugewinn an Lebenszeit wird mit all seinen Chancen und Möglichkeiten immer noch wenig diskutiert. Nach wie vor hat das Alter ein eher schlechtes Image, und so dämmern die gewonnenen Jahre in einem gesellschaftlichen Vakuum dahin. Diesem Widerspruch wollen wir eine neue Sicht auf das Alter entgegensetzen und sie gemeinsam mit allen Generationen diskutieren.

von Tobias Wolff

Jetzt lasst doch mal die Alten in Ruhe!

Tobias Wolff ist Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen. In seinem Blogbeitrag macht er sich Gedanken darüber, was der demografische Wandel für deutsche Konzert- und Opernhäuser, Klassik-Festivals und deren Publikum bedeutet ...

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Buch 100 Jahre Leben

Die Weisheit der Hundertjährigen

LESUNG:

Denken wir an Hundertjährige, dann bekommt das ansonsten so gefürchtete Alter etwas Geheimnisvolles. Sie ziehen uns in ihren Bann. Umso mehr, wenn sie nicht aus Fenstern steigen und verschwinden, sondern uns an ihren hundert Jahren Lebensklugheit teilhaben lassen ... 

 

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Screenshot Rentner GmbH

Alte Belegschaft - erfolgreiches Unternehmen

Einen Blick in ein Unternehmen, dessen Mitarbeiter im Durchschnitt 74 Jahre alt sind, zeigt der beeindruckende Film Rentner GmbH von Bertram Verhaag. Einen Ausschnitt gibt es auf YouTube zu sehen ...

Weiterlesen …

von Klaus Brandl

EY ALTER: Lohnt sich der Besuch?

Noch bis zum 31.08.2016 ist im Universum Bremen eine interaktive Sonderausstellung zu sehen, auf die Dagmar Pairan an anderer Stelle bereits hingewiesen hat.  Unter dem Titel „EY ALTER – du kannst dich mal kennenlernen“ will sie frische Impulse für Alter, Alltag und Arbeitswelt geben.
Klaus Brandl hat zusammen mit Till Duchatsch und Volker Leuckefeld die Ausstellung besucht. Das Fazit der Drei, die beruflich tagtäglich mit dem Thema Alter zu tun haben, fällt gemischt aus ...

 

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Sex im Alter

Sex bleibt ein Thema

Vielen Themen rund um eine alternde Gesellschaft hat sich dieser Blog bereits gewidmet. Doch was ist mit dem Thema Sex? Dagmar Pairan versucht in ihrem Beitrag, eine Antwort auf diese Frage zu finden …

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Buch Rente im Ausland

Als Rentner auswandern

Wer träumt nicht davon, den Lebensabend unter Palmen im sonnigen Süden zu verbringen? Die Idee, in Ländern mit angenehmen Klima und niedrigen Lebenskosten zu leben, wo die Rente vielleicht sogar noch mehr wert ist als hierzulande, übt auf viele Deutsche einen Reiz aus. Darüber, was es dabei zu beachten gilt, hat Rainer Hellstern jetzt ein Buch geschrieben. Wir haben es gelesen ...

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Professor Dr. Alfred Simon

„Es muss immer um den einzelnen Patienten gehen“

INTERVIEW # 7 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Der Medizinethiker Professor Dr. Alfred Simon ist Geschäftsführer der Göttinger Akademie für Ethik in der Medizin e. V. Mit Robin Kreide sprach er unter anderem über ethische Fragen, die mit einer alternden Gesellschaft auf uns zukommen ... 

 

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Regina Meyer

„Das einzelne Dorf weiß selbst am besten, was es benötigt“

INTERVIEW # 6 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Damit, wie es um die Bevölkerungsentwicklung und deren Folgen in der Region steht, beschäftigt sich auch die Demografiebeauftragte des Landkreises Göttingen, Regina Meyer. Robin Kreide sprach mit ihr über Steuerungsmöglichkeiten des Landkreises ... 

 

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheit in Unternehmen

Ob Bewegungsschulen oder Stressmanagement-Seminare: Angesichts alternder Belegschaften kümmern sich immer mehr Unternehmen um die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch die Gesundheitsregion Göttingen hat sich intensiv diesem Thema angenommen ...

Weiterlesen …

von Klaus Brandl

Armin Asselmeyer

„Das Soziale Jahr sollte verpflichtend werden“

INTERVIEW # 5 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Armin Asselmeyer ist Geschäftsführer des Sanitätshauses o|r|t. Er arbeitet und wohnt in Göttingen und hofft, dass es ihm eines Tages gelingen wird für die letzte Lebensphase auf einen Business-Plan zu verzichten ... 

 

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Jugenddliche mit Smartphones

Auf vielen Wegen kommunizieren lernen

Wie kommunizieren Jung und Alt heute miteinander? Dagmar Pairan hat sich unsere moderne Kommunikationswelt daraufhin einmal angeschaut ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Video: Gemeinsam wohnen im Alter

Setzt sich gemeinschaftliches Wohnen bis ins hohe Alter in Zukunft stärker durch als heute? Ein fünfminütiges Video führt in die Basics zum Thema ein. Es beantwortet Fragen zu den Gründen für den Wunsch nach gemeinschaftlichem Wohnen im Alter und zeigt unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten auf.
Wer sich bereits länger mit dem Thema beschäftigt hat, lernt nichts Neues. Wer aber noch gar nichts zum Thema weiß, kriegt hier kompakt eine erste Einführung ...

Weiterlesen …

von Egbert Schulz

Telemedizin

Wie Telemedizin gelingen kann

In einer älter werdenden Gesellschaft sind die Möglichkeiten, die die digitale Kommunikation auch für die Medizin in Form von sogenannter Telemedizin bietet, verlockend.
Darüber, weshalb viele Projekte in diesem Bereich bislang wenig nachhaltig sind und was bei telemedizinischen Therapieansätzen beachtet werden sollte, damit diese langfristig erfolgreich sind, schreibt Dr. Egbert Schulz, der Vorstandvorsitzende des Blutruckinstituts Göttingen, in seinem Beitrag für diesen Blog ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Screenshot Obugoo

Generationen verbinden

Der 27-jährige Schweizer Yves Gugger hat sich als Student an der Zürcher Hochschule der Künste in seiner Masterarbeit mit dem Thema „intergenerativer Austausch“ beschäftigt. Seine These: Ältere Mitmenschen sind eine riesige und oft ungenutzte Datenbank an Wissen und Fähigkeiten, Geschichten und Erfahrungen. Ein echter Austausch zwischen den Generationen außerhalb der Familie findet jedoch kaum statt. Gugger hat deshalb die Online-Plattform Obugoo entwickelt, die diesen Austausch vereinfachen will ...

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Buch Der Untergang ist abgesagt

Positives Szenario

Der demografische Wandel wird vor allem als Untergangsszenario diskutiert: Die deutsche Bevölkerung schrumpft, wird älter und ärmer, es werden Fachkräfte und Rentenzahler fehlen. Aber sind Hochrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung in den nächsten 20 oder 50 Jahren überhaupt solide? Und gibt es zu den düsteren Zukunftsszenarien nicht auch alternative Denkmodelle? Rund um diese Fragen kreist das neue Buch des Volkswirtschaftlers Thomas Straubhaar ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Geballte Fäuste

Zeit für eine neue Jugendbewegung?

Ist es nicht mehr als erstaunlich, dass sich vor allem die Älteren in Deutschland öffentlich über das Versagen von Politik beschweren? Die immer noch recht lebendige Anti-Atomkraft-Bewegung ist heute zumeist ergraut und auch bei Stuttgart21, oder bei Pegida sind es eher ältere Deutsche, die Missstände – im letzteren Fall eben auch die der vermeintlichen Art – öffentlich auf der Straße anprangern.

Wo bleiben die Proteste der Jungen? Anlässe zur Rebellion hätten sie angesichts bedrohlicher Zukunftsszenarien genug ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Screenshot Flucht und Ankunft

Film zur Flucht

Die Zukunft unseres Landes wird nicht nur älter sondern auch vielfältiger als heute sein. Wie sehen diejenigen, die heute zu uns kommen, ihre nächsten Jahre in Deutschland? Die Filmemacher Herbert Dohlen und Sebastian Utermann porträtieren in ihrem Dokumentarfilm „Flucht und Ankunft” syrische Kriegsflüchtlinge im Göttinger Stadtteil Herberhausen– ...

Weiterlesen …

von Klaus Brandl

Göttingen lebt länger!

Man kann auch an seiner Tradition ersticken, denke ich manchmal, wenn ich auf Göttingen schaue. Die goldenen Stadtschätze Wissenschaft und Kultur gereichen zu Ruhm und Ehre. Mit einer gewissen Schwerfälligkeit jedoch fließt die Modernität ins übrige städtische Labyrinth und bleibt immer wieder an den Staumauern der Selbstzufriedenheit hängen.

Doch jetzt gibt es eine neue Chance auf mehr Modernität, die auf den ersten Blick allerdings eher als Bedrohung daher kommt. Göttingen wird älter, nicht die Stadt, nein, ihre Einwohner. Göttingen lebt länger ...

Weiterlesen …

von Anna

Meer

Jugendliche rebellieren nicht mehr?!

Gesellschaftliches Engagement, Politikbewusstsein, Interesse am Demografischen Wandel? Wie ticken Jugendliche und junge Erwachsene heute? Anna ist 18 und lebt in München. In ihrem Blog beschäftigt sie sich unter anderem mit der Sicht ihrer Generation auf die Welt. Im Beitrag für goettingenlebtlaenger fragt sie sich, ob, und wenn ja wie, Jugendliche heute rebellieren …

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Odyssee im Leerraum

2030 - Odyssee im Leerraum

Ländliche Räume in ganz Deutschland verlieren massiv Einwohner und damit auch Steuerzahler. Ein dokumentarisches Theaterstück im Jungen Theater Göttingen beschäftigt sich mit dem Strukturwandel im ländlichen Raum …

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Ausstellungsmotiv Bremen

Ausstellungstipp für alle

Im Universum Bremen ist zurzeit eine interaktive Sonderausstellung zu sehen. Unter dem augenzwinkernden Titel „EY ALTER – du kannst dich mal kennenlernen“ will sie frische Impulse für Alter, Alltag und Arbeitswelt geben ...

Weiterlesen …

von Klaus Brandl

„Ich fühle mich oft nicht angesprochen“

INTERVIEW # 4 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Klaus Thornagel weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben, passende Möglichkeiten für gesellschaftliches Engagement zu finden. Im Interview spricht er unter anderem darüber, weshalb er viele Angebote an seine Altersgruppe als unpassend empfindet und warum er vor einigen Jahren zusammen mit einigen Mitstreitern die Initiative NEOKO gegründet hat ... 

 

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Dinah Stollwerk-Bauer

„Gegenseitiges Verständnis muss gestärkt werden“

INTERVIEW # 3 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Dinah Stollwerk-Bauer arbeitet als Rechtsanwältin in der Göttinger Kanzlei RKM. Von 2006 bis 2014 war sie Bürgermeisterin des Flecken Adelebsen und hat sich in dieser Tätigkeit intensiv mit der Veränderung der Demografie auseinandergesetzt ... 

 

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Buch 101 Ideen für den Ruhestand

Ideen für die Zeit nach dem Job

Für fast alles gibt es einen Ratgeber. Auch für die Frage, wie man die Zeit nach der Erwerbstätigkeit sinnvoll nutzen kann und damit für ein Thema, mit dem sich dieser Blog unter anderem beschäftigt: Bereits in der dritten überarbeiteten Auflage ist im Dezember „Und dann? 101 Ideen für den Ruhestand“ erschienen ...

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Initiative Vera

Ältere Fachleute helfen Azubis

Wenn junge Menschen Unterstützung während ihrer Ausbildung benötigen, können ihnen sogenannte Senior-Experten helfen. Aus diesem Grund hat der Senior-Experten-Service (SES) bereits 2008 die bundesweite Initiative VerA zur Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen gestartet ...

Weiterlesen …

von Till Duchatsch

„Wohnen für Hilfe“ - Eine Idee mit Zukunft

Hinter „Wohnen für Hilfe“ verbirgt sich die kreative Idee, „alte“ Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern mit freiem Wohnraum und „junge“ Studierende zusammenzuführen, um in einem höchst angespannten Wohnungsmarkt wie zurzeit in Göttingen zusätzliche Studentenwohnungen zu gewinnen und gleichzeitig neue Dienstleistungsangebote im häuslichen Umfeld zu schaffen. Ein vielversprechendes Konzept ...

Weiterlesen …

von Claudia Löning

Für jedes Alter: Freiwillige im Sport

Die sogenannten Freiwilligendienste im Sport werden für ganz Niedersachsen zentral vom Göttinger Sportverein ASC Göttingen von 1846 e.V. organisiert und betreut. Für alle sportlich Engagierten bieten sie eine attraktive Möglichkeit, um sich auch im fortgeschrittenen Alter gesellschaftlich zu engagieren ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Jörg Schnitzerling

„Die 50-Jährigen haben die Herausforderungen im Blick“

INTERVIEW # 2 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Jörg Schnitzerling ist Geschäftsführer des Göttinger ASC, des größten Sportvereins Südniedersachsens. Er arbeitet in Göttingen, wohnt aber im ländlich geprägten Schwalm-Eder-Kreis auf einem Bauernhof. Über dessen seniorengerechten Umbau hat er bereits nachgedacht ... 

 

Weiterlesen …

von Klaus Brandl

Der Traum von der Freiheit

INTERVIEW # 1 DER INTERVIEWREIHE MIT MENSCHEN AUS DER REGION:

Ein Ziel diese Blogs ist es, unterschiedliche Sichtweisen auf das Alter zu ermöglichen. In den nächsten Monaten werde ich deshalb mit Bürgerinnen und Bürgern der Region über diese Fragen sprechen. Die Gespräche werden Sie in diesem Blog in Interviewform wiederfinden.


Von meinen Mitstreitern habe ich mich überzeugen lassen, mit gutem Beispiel voran zu gehen, mich ihnen als ersten Interviewpartner zur Verfügung zu stellen und selbst einmal Fragen zu meiner Sicht auf diesen Lebensabschnitt zu beantworten ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Diskret altern gibt es nicht

Vorweg sei gleich mal allen gesagt, die denken, dass das Alter für sie gar kein Thema ist: Diskret alt werden ist im Zeitalter von google keine Option. Wer Ihr Alter in Erfahrung bringen möchte, findet es mit ein paar Mausklicks heraus. Und im Grunde ist das ja auch gar kein Problem für Sie, oder?

 

Mich hat das Thema Älterwerden seit meiner Pubertät wahrscheinlich nicht mehr so beschäftigt wie in den letzten Wochen, seit dieser Blog langsam Gestalt annahm ...

Weiterlesen …

von Till Duchatsch

Alt und Jung unter einem Dach

Es klingt wie eine Sensation: Seit mehr als einem Jahr ist eine Hortgruppe mit 20 Kindern fester Bestandteil des GDA Wohnstift Göttingen, einer Seniorenresidenz mit 550 Wohnungen. Betreiber der Hortgruppe ist die Kindertagesstätte St. Martin, eine Kirchengemeinde aus der Nachbarschaft. Ziel der Kooperation ist neben einer guten Betreuung der Kinder, die hauptsächlich aus dem Quartier kommen, das Miteinander der Generationen aktiv und kreativ zu gestalten.

 
Dabei wurde die Idee „Jung und Alt unter einem Dach“ hier natürlich nicht neu entwickelt. Schließlich ist sie die Grundidee menschlichen Zusammenlebens: In klassischen Familienverbänden konnten die „Alten“ ihre Erfahrungen einbringen und weitergeben, die „Jungen“ brachten neue Ideen und Lebensenergie mit ...

Weiterlesen …

von Robin Kreide

Wir brauchen mehr Bilder!

Wenn wir darüber nachdenken, wie wir unser Leben zukünftig gestalten wollen, brauchen wir Bilder.
Mit Bildern meine ich zum einen eine ungefähre Vorstellung davon, was auf uns zukommt. Wenn wir überlegen, ins Kino zu gehen, möchten wir ja auch (wenigstens ungefähr) wissen, was für ein Film läuft. Erst wenn wir uns davon ein Bild gemacht haben, werden wir eine Kinokarte reservieren.
Zum anderen meine ich mit Bildern wirkliche Bilder, also Fotos in Printprodukten oder im Internet. Denn in vielen Situationen gilt: Erst wenn wir ein Foto von etwas sehen, wird es für uns erstrebenswert ...

Weiterlesen …

von Dagmar Pairan

Was heißt denn eigentlich Senior?

Der Begriff "Senior“ wird meist benutzt, um Menschen ab einem bestimmten Alter zu bezeichnen. Doch in welchem Alter trifft die Bezeichnung „Senior“ eigentlich zu und wer sieht sich selbst als solcher? Nach meiner Erfahrung möchten Senioren überhaupt erst als solche bezeichnet werden, wenn sie mindestens das 70., viele sogar erst wenn sie das 75. Lebensjahr erreicht haben.
Generell tun sich die Deutschen eher schwer mit diesem Begriff ...

Weiterlesen …